UWG stellt sich für Kommunalwahl auf

WAHL 2014: Politische Schwerpunkte festgelegt

Die UWG wird sich weiter für ein dauerhaftes LKW-Durchfahrtsverbot einsetzen. Das ist der Kern des Programms für die anstehende Kommunalwahl. Zudem liegt das Augenmerk der freien Wähler auf der Konsolidierung des Haushalts, der Förderung der Landwirtschaft (ohne gewerbliche Schweinemastanlagen) und einem breites Kulturangebot.

 

Sämtliche 16 Wahlkreise des Gemeindegebiets wurden mit Kandidaten besetzt, die Reserveliste beinhaltet sogar 18 Kandidaten. "Mit diesem internen Wahlergebnis zeigt sich die UWG äußerst zufrieden", heißt es in einer Mitteilung. Die Liste biete dem "Wahlbürger eine Alternative zu den etablierten Parteien an".

Die Liste führt der Mitteilung zufolge Dirk Nölkenhöner auf Platz 1 an, es folgen Wolfgang Sieber (2), Wolfgang Körner-Hemicker (3), Robert Schmidt (4), Zuvin Ammo (5), Nesrin Ammo (6), Hans Jürgen Lindemann (7).